25. Oktober 2011

When you got nothing, you got nothing to lose.

Arschloch. Ein scheiß Arschloch bist du. "Was habe ich denn jetzt schon wieder gemacht? Was ist los?" fragte er mich leise durchs Telefon. "Nichts ist los. Bist du jetzt fertig?"
Ich legte auf, hatte keine Lust mehr. Manchmal kann ich dieses Gefühl, dass ich allein zuhause sitze und der andere Spaß hat, nicht ertragen. An solchen Tagen holt mich diese verhurte Depression ein. Das sind Tage, an denen ich, so sehr ich es auch versuche, kein lächeln zustande bringe. Tage, an denen man weint und einem das Herz in tausend Stück zerissen wird.
Erzähl mir nicht, wie es ist, nicht wie es wahr. Erzähl mir nicht, dass es schön war. Ich will nichts von dir wissen. Ich will von niemandem mehr etwas wissen.
Weißt du, ich will dir vertrauen, aber ich bekomme das einfach nicht hin. Warum solltest ausgerechnet du anders sein.
Ich hasse dich und unsere Beziehung. Ich hasse mich und alle meine "Freunde". Ich möchte alleine sein und nie nie wieder reden. Mit niemandem.


Kommentare:

  1. glaub mir, genau solche Gespräche und genau solche Gefühle kenn ich auch, nur frag ich mich nicht warum solltest du anders sein sondern: warum solltest du JETZT anders sein / Dich geändert haben?
    Dieses komische Leere Gefühl wenn man alleine zu Hause sitzt und nichts mit sich anzufangen weiß, aber er kann alleine Spaß haben (das beschreibt wie ich mich oft fühle -.-)

    Echt schöner Text und super Blog!

    LG Mona

    http://life-doesnt-mean-just-smiling.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß, danke, aber diese Situation hat nicht damit zu tun, dass ich eifersüchtig bin oder so, sondern eher, dass mich der Abend an einen Abend vor etwas längerer Zeit erinnert hat. Mein ex hat mich damals betrogen und das ist dann alles hochgekommen. Trotzdem danke :)

    AntwortenLöschen